VMware Virtual SAN Guide Teil 2 - Zwei-Knoten-Cluster einrichten

Der Witness-Host ist das zentrale Element des Stretched- und des Two-Node-VSAN-Clusters (Thomas Drilling).

Möchte man eine Hyper-converged Infra­structure für kleine Stand­orte auf­bauen, dann bietet sich dafür ein VMware vSAN-Cluster mit 2 Knoten an. Diese Konfiguration erfordert aber den Einsatz eines virtuellen Zeugen-Appliance. Diese An­leitung zeigt, wie man vorgeht.

Auch ein 2-Knoten-Cluster benötigt einen Zeugen, um die Integrität des Server-Verbunds sicherzustellen. Im Unterschied zu einem Cluster mit 3 oder mehr Knoten, wo die Konfiguration automatisch erfolgt, muss man sich hier jedoch explizit um die Einrichtung des Witness-Knotens kümmern.

Um diesen nicht über einen physischen ESXi-Host als Teil des vSAN-Clusters bereitstellen zu müssen, bietet VMware eine virtuelle Witness-Appliance zum Download an (hinter dem Reiter Drivers & Tools im Abschnitt VMware vSAN Tools, Plug-ins and Appliances).

Dabei handelt es sich um einen verschachtelten ESXi-Host. Eine separate Lizenz ist dafür nicht erforderlich. Die Witness-Appliance von VMware ist aber kein gewöhnlicher Nested ESXi-Host. Sie ist nämlich nicht dafür vorgesehen, VMs auszuführen und besitzt kein HA, DRS oder verwandte Funktionen. Sie fungiert einfach nur als vSAN-Zeuge und hat sonst keine andere Aufgabe.

Deployment-Optionen für den Zeugen

Sie sollten aber in Ihrer Planung bedenken, dass Sie diese Virtual Appliance nicht auf einem Host bereit­stellen können, der bereits Teil des geplanten vSAN-Clusters ist. Sie müssen vielmehr den Witness immer an einer dritten Site ausführen.

Dies kann ein anderer Host Ihrer aktuellen vCenter-Umgebung (L2), ein ESXi-Host einer weiteren Site (vCenter Linked Mode), ein ESXi-Host an einem Remote-Standort (L3) – dies erforderte bis vSAN 6.5 einen externen 10 GB-Switch – oder die Cloud (L3) in Form von vCloudAir sein.

Das Vorgehen ist aber grundsätzlich immer gleich. Der virtuelle ESXi-Host muss nach dem OVA-Import und seiner Konfiguration in vCenter aufgenommen werden. Dann legt man den Cluster mit 2 physischen Hosts an und wählt die vSAN-Option 2-Knoten-Cluster. Schließlich gibt man im vSAN-Deploy-Assistenten das Witness-Appliance an, sobald er danach fragt.

Hier weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.