Teil 3: Installationsmedien von VMware ESXi mit Image-Builder anpassen Deployment von VMware ESXi

VMware Image Builder hilft beim Individualisieren von VIBs (Thomas Drilling).

Der Image-Builder ist ein Tool auf Basis von Power­CLI, mit dem man ein ESXi-Basis-Image um Trei­ber, CIM-Pro­vider oder Plugins ergänzt. Die er­for­der­lichen VIBs und Basis-Images müs­sen in einem Depot vorliegen. Nach Inte­gration der Kompo­nenten kann man das Image mit Auto Deploy ver­teilen oder ein ISO-Abbild bzw. Offline-Bundle generieren.

ESXi kann entweder von einem lokalen Speichermedium booten, was eine vorherige Installation voraussetzt, oder aus einem Image. Unter einem Image versteht VMware ein Software-Bundle, das folgende Komponenten enthält:

  • ESXi-Basis-Image (Core Hypervisor)
  • Treiber
  • CIM-Provider
  • Plugins und andere Komponenten

Außerdem sind in einem vSphere Installation Bundle (VIB) Abhängig­keiten vermerkt, also andere VIBs, von denen das VIB abhängt oder mit denen es ggf. in Konflikt steht. Das Common Information Model (CIM) erlaubt Hardware-Herstellern, spezifische Management-Funktionen, wie z. B. Health Monitoring oder Firmware-Updates in das vCenter zu integrieren. CIM-Provider kommen häufig zur Überwachung von RAID-Controllern wie Adaptec, 3ware oder LSI im vSphere-Client oder Web-Client zum Einsatz.

Hier weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.