Teil 3: Orchestrated VM Restart Neuerungen in vSphere 6.5

Konfiguieren eines „orchestrierten“ Restarts von VMs und VM-Gruppen in vSphere 6.5 (Thomas Drilling).

Nach Veröffentlichung von Teil 2 dieser Blog-Serie ist vSphere 6.5 offiziell erschienen. Wir setzen unsere Bestandsaufnahme der Neuerungen mit den Cluster-Funktionen fort und verbleiben für diesen Beitrag noch einmal beim Thema High Availability, speziell beim neuen Feature „Orchestrated VM Retstart“.

Neu in der HA-Implementation ist u. a. auch ein Feature namens Orchestrated VM Restart. Es erlaubt in Version 6.5 nicht nur, VMs nach einem Ausfall oder bevor ein Server zur Wartung in den Maintenance-Mode genommen wird, auf einem anderen Host neu starten, sondern auch deren Start-Reihenfolge durch relativ komplexe Regeln zu steuern.

Mit Orchestrated VM Restart kann der Administrator, Aneinanderreihungen voneinander abhängiger virtueller Maschinen oder ganze Gruppen solcher VMs festlegen und dann die Reihenfolge bestimmen, in der die einzelnen VMs neu gestartet werden. Der Admin kann sogar einstellen, dass ausgewählte VMs mit dem Booten warten, bis der VM sämtliche von ihr durch andere VMs bereitgestellte Dienste tatsächlich zur Verfügung stehen.

Hier weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.