Teil 4: DHCP und TFTP konfigurieren VMware vSphere Auto Deploy

Der DHCP-Server muss u. a. in der Lage sein, einen TFTP-Server „auszuliefern“ (Thomas Drilling).

VMware vSphere Auto-Deploy nutzt PXE-Boot. Daher gehö­ren ein DHCP- und TFTP-Server zu den not­wen­digen Voraus­setzungen. Dieser Bei­trag beschreibt, wie man die PXE-Infra­struktur konfi­guriert, damit sich ESXi-Hosts über das Netz­werk starten bzw. instal­lieren lassen.

Für Auto-Deploy können Sie entweder einen in Ihrer Umgebung vorhandenen DHCP-Server verwenden (z. B. Windows Server DHCP bzw. Bind) oder speziell zu diesem Zweck einen eigenen installieren. In jeden Fall benötigen Sie Rechte als Administrator auf dem DHCP-Server, der für das Netzwerk­segment verantwortlich ist, aus dem Sie ihre Hosts betanken möchten.

DHCP-Optionen für TFTP konfigurieren

Bei der Konfiguration von PXE für Auto-Deploy geht es im Prinzip darum, dass der DHCP-Server auf denjenigen TFTP-Server verweist, auf dem sich die aus vCenter herunter­geladene TFTP-Konfigurations­datei befindet. Die dafür zuständige DHCP-Option ist 66, meist als TFTP boot server bezeichnet.

Hier weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.